BALANCE 7 Logo

Hexenschuss / Lumbago / Akute Lumbalgie: Verhexte Schmerzen im Rücken

Plötzlich durchfährt Dich ein stechender Rückenschmerz - als hätte Dir wie im mittelalterlichen Volksglauben eine Hexe einen Pfeil in den Rücken geschossen. Doch keine Angst, Du bist nicht in finstere Magie verwickelt! Bis zu 85 Prozent der deutschen Bevölkerung erleiden mindestens einmal im Leben einen solchen Hexenschuss. Was es mit dem Hexenschuss auf sich hat, welche Ursachen dahinter stecken und wie Du ihm trotzen kannst, erfährst Du im folgenden Artikel.

Artikel vom 22. März 2024
Inhalts­verzeichnis
wird geladen ...
Passender Kurs
  Schwierigkeit: leicht
  Ziel: Entspannung
  Kursdauer: 10 Wochen
Du suchst Entspannung vom Alltagstrubel? Unser Yogakurs ist auch für Anfänger geeignet. Deine Trainerin verbindet für Dich Entspannungstechniken mit Übungen zur Kräftigung und Beweglichkeit.
nur
89€
Yogaexpertin Stefanie Schmidt

Woher stammt eigentlich der Begriff Hexenschuss?

Der Ursprung des Begriffs „Hexenschuss“ reicht bis ins Mittelalter zurück, eine Zeit, in der Schmerzen und Leiden als das Werk von übernatürlichen Mächten betrachtet wurden. In dieser Ära glaubten die Menschen fest daran, dass Schmerzen von Hexen und anderen dunklen Kräften in den Körper gezaubert wurden. Die Legende besagt, dass eine Hexe mit ihrem finsteren Zauber einen Pfeil in den Rücken ihrer ahnungslosen Opfer schoss, was zu plötzlichen und bohrenden Schmerzen führte. Selbst in der heutigen Zeit halten sich hartnäckig einige Mythen und Irrtümer über die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten eines Hexenschusses. Du kannst allerdings beruhigt sein – mit der Zauberkraft von Hexen hat Dein Schmerz nichts zu tun.

Was ist ein Hexenschuss / Lumbago?

Kennst Du das Gefühl, wenn Dich plötzlich ein stechender Schmerz im unteren Rückenbereich überkommt? Das ist der berüchtigte Hexenschuss, auch bekannt als Lumbago. Er kommt ohne Vorwarnung und lässt Dich kaum noch aufrecht stehen. Deine Bewegungen sind eingeschränkt, als hättest Du einen unsichtbaren Gegner im Rücken.

Meist ist eine banale Muskelverspannung der Übeltäter, der die umliegenden Strukturen beeinflusst. Doch keine Sorge, in den meisten Fällen verschwindet der Schmerz von selbst, besonders wenn Du ihn mit den richtigen Maßnahmen behandelst.

Auch wenn ein Hexenschuss in der Regel harmlos ist, können die Schmerzen höllisch sein und Deine Bewegungsfreiheit stark einschränken. Die plötzlichen, einschießenden Schmerzen rauben Dir buchstäblich den Atem und machen jede Bewegung zur Qual. Es gibt jedoch Möglichkeiten, um die Beschwerden zu lindern und schneller wieder auf die Beine zu kommen! Wir verraten Dir im folgenden Artikel, was Du tun kannst, um Deine Schmerzen zu lindern.

Gibt es einen Unterschied zwischen den Begriffen „Hexenschuss“, „Akute Lumbalgie“ und „Lumbago“?

Die Bezeichnungen „Hexenschuss“, „Akute Lumbalgie“ und „Lumbago“ werden oft synonym verwendet, um einen plötzlich auftretenden stechenden Schmerz im unteren Rückenbereich zu beschreiben. Sie beziehen sich alle auf dasselbe medizinische Phänomen. Der Ausdruck „Hexenschuss“ ist eine umgangssprachliche Bezeichnung für diesen Zustand, während „Akute Lumbalgie“ und „Lumbago“ die medizinischen Fachbegriffe darstellen.

In welchem Alter bekommt man einen Hexenschuss am häufigsten?

Entgegen der Annahme, dass ein Hexenschuss hauptsächlich im Alter auftritt, liegt der eigentliche Höhepunkt der Häufigkeit zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr. Das kommt daher, dass die Beweglichkeit der Wirbelsäule mit zunehmendem Alter abnimmt und auch steifer wird. Dadurch fällt es schwerer, anstrengende Bewegungen auszuführen. Faktoren wie Stress und kaltes Wetter können das Risiko erhöhen.

Ursachen und Risikofaktoren eines Hexenschusses

Mann hält sich aufgrund von Schmerzen, verursacht durch einen Hexenschuss, den Rücken

Du hast eine ganz alltägliche Bewegung ausgeführt – vielleicht nur ein bisschen anders als sonst – und plötzlich durchzuckt Dich ein stechender Schmerz im unteren Rückenbereich? Es könnte beim Aufstehen aus dem Bett sein, beim Heben einer Tasche oder sogar beim Bücken, um etwas aufzuheben. Diese banalen Bewegungen können manchmal zu einem Hexenschuss führen – ein Schmerz, der Dich buchstäblich lahmlegen kann.

Die Muskeln in Deinem Lendenwirbelbereich reagieren empfindlich auf äußere Einflüsse. Eine falsche Bewegung, Zugluft oder eine ungewohnte Belastung können zu Verspannungen führen. Diese Verspannungen wiederum können Wirbelgelenke minimal verschieben oder blockieren, und sogar das Iliosakralgelenk (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk) gefährden.

Es sind diese Verspannungen, Verschiebungen oder Blockaden, die die Nerven in Deiner Wirbelsäule reizen und diese gnadenlosen Schmerzen auslösen, die für einen Lumbago so typisch sind.

Ein entscheidender Risikofaktor für solche Rückenprobleme ist Bewegungsmangel. Ein schwacher Rücken und eine schwache Bauchmuskulatur machen Dich anfällig für diese Beschwerden und machen Dich weniger belastbar. Doch starke und gut trainierte Muskeln können wie ein Schutzschild für Deine Wirbelsäule wirken, und genau das ist es, was Du brauchst, um Dich vor einem erneuten Hexenschuss zu schützen.

Weitere Risikofaktoren für Hexenschuss sind:

  • Infektionen
  • Stress
  • Schlafmangel
  • Übergewicht
  • Fehlhaltungen

Symptome des Lumbago

Ein charakteristisches Merkmal des Hexenschusses ist der plötzlich einsetzende starke Schmerz, der oft mit einer ungewohnten Bewegung in Verbindung steht. Dieser Schmerz kann sofort auftreten oder erst einige Stunden oder sogar Tage später auftreten. Typischerweise sind die Schmerzen einseitig lokalisiert und können in verschiedene Bereiche ausstrahlen, darunter Gesäß, Leiste und Dein Oberschenkel. Eine Ausstrahlung in den Unterschenkel oder Fuß spricht jedoch nicht für das Vorliegen eines Hexenschusses.

Symptome im unteren Rückenbereich: Wenn ein Hexenschuss den unteren Rücken trifft, machen sich die Beschwerden typischerweise als bohrende, brennende, ziehende oder stechende Schmerzen in der Region der unteren Lendenwirbelsäule und am Kreuzbein bemerkbar. Diese Schmerzen können sich bis in das Gesäß und die Beine ausbreiten, was als pseudoradikuläre Schmerzen bekannt ist. Die Bewegungsfreiheit im unteren Rücken wird durch die Schmerzen stark eingeschränkt. Betroffene haben Schwierigkeiten beim Gehen, Stehen, Aufstehen aus dem Sitzen oder Bücken. Oft wird dann eine Schonhaltung eingenommen, die jedoch die Verspannungen verschlimmern kann.

Symptome im Nackenbereich: Ein Hexenschuss im Nacken, auch als Zervikalsyndrom oder Zervikalgie bekannt, führt ebenfalls zu Bewegungseinschränkungen wie einem steifen Nacken oder einem schiefen Hals. Die Schmerzen können sich bis in den oberen Rücken, die Schultern und Arme ausbreiten oder sogar Kopfschmerzen verursachen, was als Nackenarmschmerz (Zervikobrachialgie) oder Nackenkopfschmerz (Zervikozephalgie) bezeichnet wird.

Hexenschuss vorbeugen: Was hilft?

Das Paradoxe an einem Hexenschuss ist, dass jede Positionsänderung schmerzt, aber dennoch Bewegung hilfreich sein kann. Also, lass Dich nicht entmutigen und versuch, Deinen Alltag so gut wie möglich zu bewältigen. Ein paar einfache Maßnahmen können nicht nur helfen, Deine Beschwerden zu lindern, sondern auch einen Hexenschuss möglicherweise sogar verhindern.

Eine starke Rücken- und Bauchmuskulatur ist dabei von entscheidender Bedeutung. Regelmäßige Gymnastik und gezielte Übungen für diese Muskelpartien können Dir dabei helfen, Deinen Rücken fit zu halten und einem Hexenschuss vorzubeugen.

Darüber hinaus gibt es weitere Maßnahmen, die Du ergreifen kannst, um das Risiko für einen Hexenschuss zu minimieren:

  • regelmäßiges Aufstehen und Strecken, besonders bei langem Sitzen
  • Dehnung und Erwärmung der Muskulatur vor dem Sport
  • regelmäßige Bewegung wie Rückenschule, Krankengymnastik, Yoga, Training der stabilisierenden Tiefenmuskulatur sowie rückenschonende Ausdauersportarten wie Schwimmen, Aquafitness, Fahrradfahren und Walking
  • sofortiges Abtrocknen nach dem Schwimmen, um Unterkühlung zu vermeiden
  • Vermeidung Tragen schwerer Lasten und rückenfreundliches Heben
  • Warmhalten des Rückens und Vermeidung von Zugluft
  • Vermeidung von Übergewicht
  • Ergonomische Gestaltung des Arbeitsplatzes
  • Rücken- und nackengerechte Schlafbedingungen, wobei Matratze und Kissen entscheidend sind (entsprechend Deinem Körper- und Schlaftypus)
  • Psychohygiene wie beispielsweise Entspannungsübungen und Stressvermeidung
  • eine ärztliche Abklärung möglicher Wirbelsäulenschäden (z.B. Skoliose oder Bandscheibenschädigungen), um spezifische Ursachen für die wiederkehrenden Rückenschmerzen auszuschließen oder gegebenenfalls zu behandeln

Für Einsteiger

„Yoga BEGINNER“

Passender Kurs:
Im „Yoga BEGINNER“ Kurs von Balance 7 erwarten Dich geeignete Übungen, um stressfrei und ohne Schmerzen durch den beruflichen und privaten Alltag zu kommen. Unsere gezielte Kombination aus Entspannungstechniken und Asanas hilft Dir langfristig, Rückenschmerzen vorzubeugen und Deinen gesamten Körper zu stärken.

Behandlung eines Hexenschusses

Ärztin untersucht Frau mit Hexenschuss

Ein Hexenschuss kann jeden treffen und bringt oft unerträgliche Schmerzen mit sich. Zudem sind frühe Warnzeichen eher selten. Normalerweise ist ein Lumbago harmlos, es sei denn, es besteht eine Verbindung mit Bandscheibenproblemen oder Ischialgie. In den meisten Fällen ist keine medizinische Behandlung nötig, da die Beschwerden oft von allein innerhalb weniger Tage abklingen. Bei anhaltenden Beschwerden stehen wirkungsvolle Therapien zur Verfügung, die in der Regel innerhalb weniger Wochen helfen. Also: Nicht gleich das Handtuch werfen und Dich ins Bett verkrümeln! Im Gegenteil, Bewegung ist sogar ein wichtiger Bestandteil der Behandlung.

Du willst Deine Schmerzen minimieren? Dann aufgepasst: Schmerzmittel solltest Du nur kurzfristig und in geringer Dosierung einnehmen, denn auch rezeptfreie Medikamente können unerwünschte Nebenwirkungen haben und nicht für jeden geeignet sein. Für die Schmerzlinderung bei einem Hexenschuss sind Medikamente wie Ibuprofen und Diclofenac aus der Gruppe der nicht-steroidalen Schmerzmittel sowie Paracetamol besonders wirksam. Diese werden oral eingenommen und wirken im ganzen Körper.

Zusätzlich gibt es Schmerzgele und -cremes, die Wirkstoffe wie Felbinac, Diclofenac oder natürliche Extrakte wie Arnika und Teufelskralle enthalten. Diese können auf die Haut aufgetragen werden, um lokal zu wirken. Es ist jedoch möglich, dass sie Hautreaktionen verursachen. Manche Schmerzgele kühlen die betroffene Stelle, während andere wärmende Effekte haben.

Welcher Arzt behandelt einen Hexenschuss?

Die Behandlung Deines Hexenschusses wird normalerweise von einem Orthopäden durchgeführt. Dieser Facharzt ist darauf spezialisiert, Erkrankungen und Beschwerden des Bewegungsapparats zu behandeln. Er kann mögliche weitere Ursachen für Deine Beschwerden ausschließen und eine angemessene Behandlung sicherstellen.

Du bist auf der Suche nach einem Orthopäden, der sich Deinen Beschwerden widmet? Unsere Empfehlung:
Orthopädische Praxis Dr. Lägel Leipzig
034297 – 315020

Wie lange dauert es, bis ein Hexenschuss verschwindet?

Die Dauer, bis ein Hexenschuss verschwindet, kann stark variieren und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen spielt die Schwere des Hexenschusses eine Rolle: Ein schwererer Hexenschuss kann mehrere Wochen oder sogar Monate dauern. In der Regel klingt eine unkomplizierte Lumbago meist innerhalb von 7 bis 14 Tagen ab, wobei die schmerzhafte Akutphase circa 2 bis 5 Tage anhält. Laut der veröffentlichen Studie der National Library of Medicine sind etwa 90% innerhalb von 3 bis 4 Monaten schmerzfrei, 70% schon nach einem Monat und etwa die Hälfte innerhalb von zwei Wochen. Nur etwa 10% benötigen medizinische oder physiotherapeutische Behandlung.

Die angewandten Behandlungsmethoden beeinflussen ebenfalls die Genesungsdauer. Ruhe, Medikamente, Physiotherapie und andere therapeutische Maßnahmen können dazu beitragen, den Heilungsprozess zu beschleunigen.

Der allgemeine Gesundheitszustand der Person ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Menschen mit einer guten körperlichen Verfassung und einem starken Immunsystem erholen sich möglicherweise schneller. In jedem Fall ist es wichtig, ärztlichen Rat einzuholen, wenn Sie unter einem Hexenschuss leiden, um eine angemessene Behandlung zu erhalten und Komplikationen zu vermeiden.

Wie unterscheidet sich ein Hexenschuss von einem Bandscheibenvorfall?

Hexenschussartige Rückenschmerzen sind nicht immer das, wofür sie gehalten werden! Im Gegensatz zu einem Hexenschuss ist ein Bandscheibenvorfall ernster. Hier ist die Wirbelsäule geschädigt, was zu Schmerzen führt, die bis in Gesäß, Arme und Beine ausstrahlen können. Um einen Bandscheibenschaden zu diagnostizieren, sind bildgebende Verfahren wie MRT, CT oder Röntgen notwendig.

Typischerweise schießen bei einem Hexenschuss die Schmerzen in der Lendenwirbelsäule ein, was auch ein Symptom eines Bandscheibenvorfalls sein kann. Allerdings können beim Bandscheibenvorfall Schmerzen bis in den Fuß ausstrahlen, während bei einem Hexenschuss eher Gesäß, Leiste und Oberschenkel betroffen sind.

Außerdem können bei einem Bandscheibenvorfall Muskelschwächen, Lähmungen, Kribbeln oder Taubheitsgefühle auftreten, was bei einem Hexenschuss äußerst untypisch ist. Es ist wichtig, diese Unterschiede zu kennen und bei derartigen Beschwerden sich dringend bei einem Arzt vorzustellen.

Für euch schreibt:
Stefanie Diestel

Mit meiner Erfahrung als Physiotherapeutin mit eigener Praxis und Vizepräsidentin des Volleyballvereins Grimma e.V. helfe ich Dir, Schmerzen besser zu verstehen und ihnen wirksam vorzubeugen.

Mehr über Stefanie
Das könnte Dich auch interessieren
Aufbau & Funktionen der Wirbelsäule
Autor: Dr. Anne Lägel
05.05.2023

Die Wirbelsäule oder auch Rückgrat genannt, ist das zentrale, tragende Element in unserem Skelettsystem. Sie stützt unseren Körper und ermöglicht die aufrechte Haltung sowie B...

Kampf den Kilos: Kann Yoga beim Abnehmen helfen?
Autor: Stefanie Schmidt
14.07.2023

Ja, denn auch bei Yoga gilt, je anstrengender die Übungen sind, desto mehr Kalorien verbrennst Du! Vor allem aber die Kombination von Kräftigung, Entspannung und gesunder Ernähr...

Die besten Yoga-Übungen für Anfänger
Autor: Stefanie Schmidt
02.08.2023

Yoga fördert sowohl körperlich als auch seelisch eine gesunde und harmonische Lebensweise. Um die ganzheitliche Wirkung zu erfahren, ist ein gelungener Start wichtig. Wir zeigen ...