BALANCE 7 Logo

Die besten Yoga-Übungen für Anfänger

Yoga fördert sowohl körperlich als auch seelisch eine gesunde und harmonische Lebensweise. Um die ganzheitliche Wirkung zu erfahren, ist ein gelungener Start wichtig. Wir zeigen Dir die besten Yoga-Übungen für Anfänger, die Dich sanft zu mehr Bewegung, Entspannung und innerem Wohlbefinden führen. Yoga bietet für jeden den richtigen Einstieg - egal, ob Du nach Flexibilität, Stärke oder Ruhe suchst.

Artikel vom 02. August 2023
Inhalts­verzeichnis
wird geladen ...
Passender Kurs
  Schwierigkeit: leicht
  Ziel: Entspannung
  Kursdauer: 10 Wochen
Du suchst Entspannung vom Alltagstrubel? Unser Yogakurs ist auch für Anfänger geeignet. Deine Trainerin verbindet für Dich Entspannungstechniken mit Übungen zur Kräftigung und Beweglichkeit.
nur
89€
Yogaexpertin Stefanie Schmidt

Tipps für Yoga-Anfänger

Yoga ist äußerst gesund, da es Entspannung und Flexibilität fördert, die Körperhaltung und Atmung verbessert, die Entgiftung unterstützt sowie Blockaden löst und Rückenschmerzen vorbeugt. Durch diese vielfältigen Vorteile trägt Yoga zu einem gesteigerten körperlichen Wohlbefinden und seelischen Gleichgewicht bei. 

Damit Dir ein sanfter Einstieg in die Yoga-Praxis gelingt und Du Verletzungen vermeidest, haben wir nachfolgend ein paar Tipps für Dich:  

  • Probiere verschiedene Stellungen und Yoga-Arten aus, um Dich mit der Yoga-Praxis vertraut zu machen und Deinen Körper während der Übungen bewusst kennenzulernen. 
  • Entwickle Präferenzen und entscheide Dich für bestimmte Yoga-Stile, um deine Fähigkeiten zu vertiefen. 
  • Ziehe einen Yogalehrer hinzu, um kleine Fehler frühzeitig zu korrigieren und Verletzungen zu vermeiden. 
  • Erziele Fortschritte durch regelmäßige Praxis.  
  • Achte beim Yoga auf Deine Atmung während der Übungen und setze sie bewusst ein. 
  • Entspann Dich, genieße jede Stellung und übe lieber langsam und richtig als schnell und falsch. 
  • Vermeide Überdehnung und wähle angemessene Schwierigkeitsgrade. 
  • Suche bei vorhandenen Gesundheitsproblemen vorher einen Arzt auf. 
  • Starte mit leichteren Übungen – Qualität geht vor Komplexität. 

Zuhause trainieren – 5 leichte Yoga-Übungen für Anfänger 

Mit diesen sanften Einsteiger-Asanas führen wir Dich behutsam in die Welt des Yoga ein. Diese einfachen Übungen helfen dir, Fehlhaltungen zu vermeiden und deinen Körper an Dehnungs- und Haltungspraxis zu gewöhnen. Achte bei allen Übungen auf eine sanfte und kontrollierte Ausführung, um Überbelastung zu vermeiden. 

Noch mehr Übungen findest Du in unserem Online Yoga-Kurs “Yoga BEGINNER” .

Übung 1: Katze-Kuh

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Diese Übung mobilisiert Deine Wirbelsäule und verbessert die Flexibilität von Rücken, Nacken und Schultern. 
  • Sie beruhigt den Geist durch die Verbindung von Bewegung und Atmung. 
  • Tipp: Achte während der Übung auf eine synchronisierte Atmung. 

Übung 2: Der Sonnengruß

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Der Sonnengruß aktiviert Deinen gesamten Körper und wirkt als effektive Aufwärmübung. 
  • Sie verbessert die Flexibilität und Muskelstärke durch die Abfolge verschiedener Asanas. 
  • Fließende Bewegungen und bewusste Atmung fördern die Durchblutung und den Energiefluss. 
  • Tipp: Achte auf eine korrekte Körperausrichtung, um Verletzungen zu vermeiden. 

Übung 3: Das Dreieck

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Das Dreieck dehnt und stärkt Deine Beine, Oberschenkelmuskulatur und Hüften und verbessert die Flexibilität in diesen Bereichen. 
  • Tipp: Achte darauf, dass die seitliche Dehnung aus der Taille heraus erfolgt. 

Übung 4: Die Kindhaltung  

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Diese Asana beruhigt das Nervensystem und fördert Entspannung. 
  • Sie dehnt und entlastet die Wirbelsäule, Schultern und Nacken, was Verspannungen lindern kann. 
  • Zudem stimuliert sie die Verdauungsorgane und kann bei Magenbeschwerden Erleichterung bringen. 
  • Tipp: Achte darauf, dass die Stirn den Boden berührt oder lege Dir die Hände oder Fäuste unter die Stirn als kleines Kissen.

Übung 5: Die Schulterbrücke 

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

  • Die Schulterbrücke stärkt die Rückenmuskulatur und verbessert die Flexibilität der Wirbelsäule. 
  • Sie dehnt die Brustmuskulatur, Schultern und Hüften. 
  • Tipp: Achte darauf, dass das Gewicht gleichmäßig auf Schultern, Oberarmen und Füßen verteilt ist, um den Rücken zu schützen. 

Für Einsteiger

„Yoga BEGINNER“

Passender Kurs:
Unser Yogakurs „Yoga BEGINNER“ ist optimal für Anfänger. Deine Trainerin verbindet für Dich wirksame Entspannungstechniken mit Übungen zur Kräftigung und Beweglichkeit.

Für euch schreibt:
Stefanie Schmidt

Als zertifizierte Yogalehrerin und Yogatherapeutin erfüllt es mich, diese Jahrtausende alte Übungspraxis mit all ihren positiven Effekten an Dich weitergeben zu können.

Mehr über Stefanie
Das könnte Dich auch interessieren
So gelingt rückenschonendes Yoga
Autor: Stefanie Schmidt
03.05.2023

Es ist gar nicht so schwer, Yoga rückenschonend zu praktizieren. Immerhin setzt die körperlich-spirituelle Praxis von sich aus sehr auf bewusste, achtsame Bewegungen, die mit dem...

Der Mondgruß als Partner des Sonnengrußes
Autor: Stefanie Schmidt
01.03.2023

Im Yoga geht es vor allem um Balance - deshalb gehört zum Sonnengruß unweigerlich auch der Mondgruß. Während der Sonnengruß Dich mit einer ordentlichen Portion Energie in den ...

Die 8 besten Yin Yoga Übungen zum Entspannen
Autor: Stefanie Schmidt
29.09.2023

Yin Yoga bietet eine wunderbare Möglichkeit, dem hektischen Alltag zu entfliehen und sanft zur Ruhe zu kommen. Durch das meditative Tempo dieser Praxis kannst Du Stress abbauen, D...